(18-01-2019 / Euro Meet Media Services) Angeführt von den erfahrenen Schwimmern Luca Dotto und Fabio Scozzoli hat eine schlagkräftige Auswahl des Italienischen Schwimmverbandes (FIN) ihre Teilnahme beim Euro Meet kommende Woche bestätigt. Teamintern beginnt beim Euro Meet damit der Kampf der Generationen im italienischen Team um die beste Ausgangsposition für den Jahreshöhepunkt, die Weltmeisterschaft im Sommer in Gwangju.
Der 28-Jährige Sprinter und italienische Mode-Star Luca Dotto gewann 2016 Gold über 100m Freistil bei der Europameisterschaft in London und wurde 2011 Vize-Weltmeister über 50m Freistil in Shanghai. Mit Alessandro Miressi kommt sein größter Konkurrent aus dem eigenen Team. Der 20-Jährige wurde 2018 Europameister über 100m Freistil in Glasgow und gehört ebenso wie Nicolò Martinenghi zur jungen, erfolgreichen Generation italienischer Schwimmer. Martinenghi seinerseits macht seinem elf Jahre älteren Teamkollegen Fabio Scozzoli – WM-Zweiter 2011 – auf den Bruststrecken das Leben schwer. Der 19-jährige ist Junioren-Weltrekordler über 50 und 100m Brust sowie mit der 4x100m Lagenstaffel.
Bei den Frauen im italienischen Team kämpfen gleich drei Schwimmerinnen um das Podium im Delphinsprint. Die 29-jährige Iliara Bianchi, dreifache Olympiateilnehmerin und Kurzbahn-Weltmeisterin von 2012 muss sich den Angriffen von Elena Di Liddo (EM-Bronze 2018) und Silvia DI Pietro erwehren. Letztere ist zudem über 50 und 100m Freistil größte Konkurrentin von Sprintkönigin Sarah Sjöström. Ergänzt wird das schlagkräftige Team von Brustschwimmerin Martina Carraro, WM-Bronze 2018 auf der Kurzbahn über 50m Brust.
Good to know: Ticket Sale: www.euromeet.lu Social Media: Facebook / Twitter

 

LAISSER UN COMMENTAIRE

Please enter your comment!
Please enter your name here