(25-07-2019 / FLNS) Sprintspezialistin Julie Meynen stellte bei den Weltmeisterschaften im Schwimmen in Gwangju einen neuen Landesrekord auf und schwamm auf Rang 17 über 100 m Freistil.
In 54,44 verbesserte die 21-Jährige zwar ihre alte Bestmarke vom Heimrennen in Auburn im Juni diesen Jahres um fünf Hundertstel, verpasste allerdings die direkte Qualifikation für die Olympischen Spiele hauchdünn um sechs Hundertstel.
“Ich hab mich sehr gut gefühlt, der Start war sehr gut. Vor der Wende und beim Anschlag hab ich etwas Zeit liegen lassen. Ich muss das Rennen abhaken und mich auf die 50 Meter konzentrieren” sagte sie nach dem Rennen.

LAISSER UN COMMENTAIRE

Please enter your comment!
Please enter your name here